Sonntag, 19. Juni 2016

Rezension: Until Friday Night - Maggie & West

Autorin: Abbi Glines
Seitenanzahl: 295
Verlag: Piper
Ersterscheinung: 2015, mit dem Titel "Until Friday Night"
Preis: 9,30 (A) / 8,99 (D)
ISBN: 9783492309196
Teil: Teil 1 der "Field Party"-Reihe
Es geht um: Verlust, Liebe, Football, Highschool, Freundschaft

Klappentext:
Er hat eine goldene Zukunft, sie eine dunkle Vergangenheit,
doch ihre Herzen schlagen unaufhaltsam füreinander.
Nach außen hin ist West der gut aussehende Football-Star, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken Dad geplagt, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren darf. Als West eines Tages aber einfach nicht mehr weiterweiß, vertraut er sich dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird: Maggie, die seit einer schrecklichen Familientragödie nicht mehr spricht. Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an sie.



Meine Meinung:
Dieses Buch war mein allererstes Buch von Abbi Glines, hab es vor allem gekauft weil mir das Cover so gut gefallen hat und weil es ja mega gehypet wird! Als es dann Donnerstag Nachmittag bei mir ankam hab ich mein "Currently Reading" sofort fertig gelesen um dieses Buch beginnen zu können - und nach 3 Tagen habe ich es auch schon wieder beendet. Dass liegt einerseits daran, weil es so dünn ist aber andrerseits auch daran, dass ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht.

New Adult ist eher ein Genre aus dem ich nicht so viel lese da mich diese ganzen Geschichten einfach nicht so fesseln können und ich auch nicht wirklich daran glaube, dass im Leben alles so passieren kann. Naja aber Liebesromane sind eigentlich viel schlimmer, immer voll von Klischees aber die können mich immer fesseln! Ich mag Erotik in Büchern einfach nicht so sehr, weshalb ich das New Adult Genre eben größtenteils meide, vor etwa einem Jahr fand ich das noch ganz toll aber mittlerweile hat sich mein Lesegeschmack ein bisschen geändert.

Okay, zurück zum Buch: Warum ich es so schnell durch hatte? Weil mich die Geschichte um Maggie und West einfach sofort in seinen Bann gezogen hat, Maggie war mir sofort sympatisch und auch mit West habe ich mich mit der Zeit anfreunden können. Sie ist eigentlich ein relativ unscheinbares Mädchen, welches die Aufmerksamkeit der anderen vermieden hat bis sie West kennenlernte, er ist einer der Star-Footballspieler der Schule und jeder kennt ihn, jeder Junge möchte so beliebt sein wie er und jedes Mädchen möchte seine Freundin sein. Hallo Klischee! Normalerweise nerven mich diese Charakterzüge an Typen in Büchern aber West ist nur äußerlich so, innerlich macht ihn die Krankheit seines Vaters fertig. Als die Beiden aufeinander treffen helfen sie sich gegenseitig, Maggie hilft West seinen Vater nicht aufzugeben, gibt ihm Kraft und West hilft Maggie sich zurecht zu finden und einen Sinn im Leben zu finden. Was zuerst nur Freundschaft ist, wird bald mehr.

Mehr möchte ich über die Handlung auch nicht sagen, der Schreibstil der Autorin ist flüssig und das Buch hat sich eben einfach schnell weglesen lassen. Man lernt viele Charaktere kennen und ich kann schon vermuten, dass noch einige Teile folgen werden. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich die Reihe auch weiterhin verfolgen werden will, aber ich glaube, dass entscheide ich dann einfach spontan wenn Teil 2 erscheint.
Jetzt kann ich aber durchaus verstehen warum alle Abbi Glines so lieben, sie hat sehr viel Schreiberfahrung und bringt immer wieder neue einzigartige Geschichten und Charaktere zu Papier. Wenn ich weitere Bücher von ihr lese, dann bestimmt nur welche aus der "Field Party"-Reihe, die anderen Reihen wie die "Rosemary Beach" und die "Sea Breeze"-Reihen sind ja schon abgeschlossen, oder?  Falls nicht gibt es aber schon mega viele Teile und das will ich mir echt nicht antun! :D

Bin gespannt und falls ich Teil 2 lese, der erst im Feburar 2017 erscheint (http://www.lovelybooks.de/autor/Abbi-Glines/Under-the-Lights-Gunner-und-Willa-1235962922-w/) werde ich es euch wissen lassen!



Fazit & Bewertung:

Mein erstes Abbi-Buch bekommt von mir 4 Blümchen, es war gut aber umgehauen hat es mich nicht.


Habt ihr das Buch schon gelesen?
Wenn ja, wie fandet ihr es?
Wenn nein, habt ihr es noch vor?

Hoffe wir lesen uns bei meinem nächsten Post wieder bis dahin viel Leseerfolg und gute Bücher....

Kommentare:

  1. Hey :-)

    Schön das dir das Buch gefallen hat, obwohl du ja nicht so im YA Genre angesiedelt bist ;-) Im ersten Moment dachte ich auch es ist klischeehaft, aber dann wendet sich das Buch und ich finde es super emotional.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, emotional ist es wirklich da hast du Recht!
      Lg

      Löschen