Montag, 28. März 2016

Rezension: Maybe Someday

Autorin: Colleen Hoover
Seitenanzahl: 423
Verlag: dtv
Ersterscheinung: 2014
Preis: 12,95 (D) / 13,40 (A)
 
Klappentext:
 
Er würde bis ans Ende der Welt gehen. Aber nicht für sie, sondern für eine Andere ...
 
Alles, was Sydney will, ist eine neue Wohnung.
Alles, was Ridge will, ist eine Mitbewohnerin, die ihm beim Songschreiben hilft.
Alles, was sie nicht wollen, ist, sich ineinander zu verlieben. Und dann passiert es doch...
 

Erster Eindruck: Mein erster Eindruck war echt gut, ich wollte das Buch schon haben wo ich noch nicht mal wusste worum es geht - aber ist doch klar bei Colleen Hoover oder? Mein Weg das Buch zu bekommen war schwieriger als gedacht aber als ich es dann endlich hatte war ich super glücklich! und hab es verschlungen! Gelesen habe ich es mit einigen lieben Mädels aus der ABS-Gruppe. #absküsschen an euch! Lena von Buchkuschler, Melissa von Melissabooklover, Michelle von mylifewithbooks5 und Seval von Bigbooklove!
 
 
 
Meine Meinung: Es ist wie jedes Colleen Hoover Buch: Einzigartig! Ich bin wieder mal total überrascht und begeistert worden! Colleen Hoover hat mich bis jetzt noch nicht enttäuscht! Die Geschichte war einfach wundervoll, herzzerreißend aber echt romantisch! Ich habe mich sofort in die Protagonisten aber auch in deren Freunde verliebt! Ridge und Sydney sind wieder mal zwei außergewöhnliche Charaktere die man einfach nur lieben muss! Gleich im Prolog wurde mir Sydney sympatisch - Quatsch: Gleich beim ersten Satz fand ich sie toll. Bei Ridge war es ähnlich, der Musiker hat sofort mein Herz gestohlen und ich war hin und weg. Colleen Hoover verleiht jedem ihrer Charaktere etwas einzigartiges und bei diesem Buch hat sie sich meiner Meinung nach mal wieder etwas ganz besonderes überlegt. Ein großer Apsekt in dem Buch ist die Musik, ich bin leider komplett unmusikalisch aber höre gerne Musik und bei diesem Buch hat sich Hoover mit einem Musiker zusammen getan und einen schönen Soundtrack dafür gefunden! Die Songtexte kommen im Buch vor, man kann mitlesen und ich habe jedes Mal sofort YouTube geöffnet und immer gleich die Lieder gehört, es war zwar etwas komisch englische Texte zwischen deutschen Passagen zu lesen aber es hat funktioniert. Also, für alle Musik-Fans da draußen ist dieser Jugend- (oder doch New Adult?) Roman ganz bestimmt etwas!
 
 
Fazit: Im Großen und Ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen! Es war nicht Colleen Hoovers bestes Werk aber ich bin nicht enttäuscht und jetzt nach der Geschichte wieder ein Stückchen glücklicher!
 
Bewertung:

Kommentare:

  1. Hallöchen Betty,
    ich bin gerade über Googe auf deinen Blog gestoßen, weil ich nach Rezensionen zu "Maybe Someday" gesucht habe. Deine Rezension und die Aufmachung deines Blogs haben mir so gut gefallen, dass ich sie gleich mal bei mir verlinkt habe. Ich hoffe, das ist für dich okay. Meine Rezension zu "Maybe Someday" wird morgen online gehen. Ich muss sagen, dass ich schon so begeistert von diesem Buch bin, dass ich fast sagen würde, dasss es mein Lieblingsbuch von ihr ist. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey! Danke für deine lieben Worte! Und natürlich ist es okay für mich, werde auch gleich mal bei dir vorbei schauen! :-)
      Also mein Lieblingsbuch ist November 9, wenn du das nicht gelesen hast TU ES! Hab dazu auch eine Rezension! ;) Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen